_______________________________________________________________________________________________________

Ein paar wichtige Stationen unserer Geschichte sehen Sie hier


September 1947 - Der Anfang
Mit diesem nach heutigen Vorstellungen abenteuerlichen LKW fing alles an. Im Jahre 1947, nach der Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft in Russland, baute Martin Ahle sen. seinen ersten LKW aus Altteilen zusammen. Transportiert wurde alles: Von Möbeln bis Baumaterialien, auch Personenbeförderungen wurden auf der Ladefläche durchgeführt. Schnell kamen Bagger und LKW hinzu.


Teut PersonalDie 50er - Erste Erweiterungen
Schon vor dem Krieg gab es eine kleine Sandgrube in der Nähe unserer heutigen Verwaltung. Aus dieser Sandgrube wurde zunächst auch Anfang der 60er Jahre weiter abgebaut. Anfangs mit Handschaufeln, später dann mittels Seilbagger und Laderaupe wurde der Sand auf die LKW verladen. Ein, nach heutigen Vorstellungen, unvorstellbar mühseliges Geschäft!


Die 60er
Anfang der 60er Jahre konnte eine Sandgrube am Donoperteich in der Nähe von Detmold erschlossen werden. Auf dem mittleren Foto sehen Sie den Seniorchef und neben ihm seinen Sohn Martin bei der Begutachtung der neuen Sandabgrabung. Die Arbeit mit der Überkopfladeraupe ist noch heute bei unseren älteren, ehemaligen Mitarbeitern, gut im Gedächtnis.
1965 Kieswerk Müssen
1965 wurde in Lage-Müssen eine neue Kiesgrube erschlossen. Ein Saugbagger und eine Siebanlage mit Siloverladung wurden installiert. Gewinnung und Aufbereitung wurden über die Jahrzehnte mehrmals nach den Erfordernissen des Marktes umgebaut. Bis heute produzieren wir hier Kiese, Sande und Mineralgemische für den Tief-und Straßenbau. Unsere jüngste Moderniesierung ist ein Schneidradsaugbagger mit vollautomatischer Steuerung über Echolot und GPS.


Die 70er - Kieswerk ReschaRescha_Uebersicht
1975 kam ein nagelneues Kieswerk hinzu. Unter dem Namen RESCHA Kieswerk wurde ein komplett neues Kieswerk zur Herstellung von Betonzuschlag stoffen errichtet.Durch ständige Erweiterungen des Betriebes produzieren wir hier bis heute Betonzuschlag und verschiedene Sand- und Kiesprodukte für die umliegenden Betonhersteller und Bauunternehmungen.


Die 80er - Sandgrube Grastrup-Hölsen
1983 konnte eine Sandgrube in Grastrup-Hölsen erschlossen werden. Kurze Zeit später kam ein Betrieb für Baustoffrecycling hinzu. 1995 kam dann eine9Bandabw Kompostierungsanlage der Hölsen-Kompost GmbH auf das Gelände. Auf dem Verbundbetriebsgelände vereinen sich heute Sandgewinnung, Baustoffrecycling, Deponiebetrieb und Kompostierung.


Die 90er - Kieswerk Heiligenfelde
Durch die Wiedervereinigung konnte im Jahre 1991 in der Altmark unser “Kieswerk Heiligenfelde” erschlossen werden. Angefangen im September 1991 konnten wir bereits im März 1992 ein komplett neues Kieswerk Hlf_2einweihen. Einige Jahre später kam dann ein Kalksandsteinwerk hinzu, an dem wir beteiligt waren. Das Kalksandsteinwerk ist seit 2001 aufgrund der negativen Entwicklung im Hochbau stillgelegt. Unser Kieswerk wurde über die Jahre ständig ausgebaut, so dass wir heute mit Sandklassierern und Kieswäschen hochwertige Betonzuschlagstoffe und Sande und Kiese für Tief-und Hochbau liefern können.


1997 Büroumbau und Erweiterung
Unser Büro platzte förmlich aus allen Nähten, wie man so schön sagt. Wir mussten etwas tun! Nach langen Überlegungen, vergleichen und rechnen, entschlossen wir uns, das elterliche Wohnhaus als Ursprung unserer heutigen Firma, zum Verwaltungsgebäude umzubauen. Das vor fast 100 Jahren von unserem Großvater aus Bruchsteinen hergestellte Wohnhaus wurde entkernt und vollständig umgebaut und renoviert. Mitte 1998 zogen wir dann in ein wunderschönes Gebäude mit alten Strukturen aber moderner Innenausstattung.

Büro_2


Seit dem Jahr 2000 sind  wir im Transportbeton-Geschäft aktiv. Unsere Werke stehen in Lage-Lippe, Magdeburg-Jersleben und Gardelegen. In Sachsen-Anhalt konnten wir Mitte 2003 durch den Zusammenschluss mit der sibo unsere Aktivitäten deutlich erweitern, so dass zwei weitere Werke in Kalbe und in Heiligenfelde das Liefergebiet erweitern und wir fast das ganze nördliche Sachsen-Anhalt beliefern können. 
TBHLF1


Deponiesanierungen seit 2004
Im Jahre 2004 wagten wir uns zum ersten Mal daran, eine Deponie nicht nur zu betreiben, sondern auch zu sanieren. Dieses Projekt in Bad Salzuflen konnten wir weit vor Plan und zu aller Zufriedenheit im Frühjahr 2005 abschließen.

 Greste Raupe


2007 Neuaufschluss einer Sandabgrabung in Lemgo-Leese
Im Dezember 2007 erhielten wir die Abgrabungsgenehmigung für unsere neue Sandgrube in Lemgo-Leese. Alle nötigen Vorarbeiten sind erledigt. Der Betrieb ist seit Frühjahr 2008 lieferbereit.
 


September 2007 - 60 Jahre Firma Martin Ahle
Im September 2007 konnten wir unser 60-jähriges Firmenjubiläum feiern. Dieses Ereignis haben wir zusammen mit allen Mitarbeitern und deren Familien, ehemaligen Mitarbeitern und Freunden mit einem Sommerfest am Stammsitz und Ursprung unserer Firma in Lage-Hörste gefeiert

Firma Ahle 60 Jahre 004 Firma Ahle 60 Jahre 007 Firma Ahle 60 Jahre 012 Firma Ahle 60 Jahre 006

Neugründung der DHS Bodenmanagement GmbH&Co.KG

2008 (Frühjahr) Neue Bodendeponie in Lage-Pottenhausen
Die neugegründete DHS Bodenmanagement hat ihre erste Bodendeponie in Lage-Pottenhausen eröffnet.
2008 (Sommer) Eine weitere Bodendeponie. Die DHS eröffnet eine weitere Bodendeponie in Bielefeld-Brönninghausen. Es handelt sich hierbei um einen Lärmschutzwall direkt an der Autobahn A2.

DHS Heipke Bepflanzung DHS Heipke 1 DHS Baustellenschild