Hätten Sie es gewusst?
Hier ein paar interessante Informationen über unsere Branche


Die Baustoff- und Rohstoffindustrie ist eine innovative Grundstoffindustrie. Sie bildet das Fundament zahlreicher anderer Branchen und steht am Anfang vieler Wertschöpfungsketten. Damit ist die Baustoff- und Rohstoffindustrie ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Im Jahr 2009 erwirtschafteten die rund 4.000 deutschen Unternehmen gemeinsam einen Umsatz von rund 25 Mrd. Euro.

Unsere Branche ist mittelständisch geprägt. Nur rund 5 Prozent der Betriebe haben mehr als 100 Beschäftigte. Rund 132.500 Menschen haben bundesweit in den ca. 6.000 Betriebsstätten einen Arbeitsplatz. Weitere Arbeitsplätze bei Zulieferern und Abnehmern werden durch die Gewinnung und die Verarbeitung von mineralischen Rohstoffen möglich. So schafft eine Stelle in der Baustoff- und Rohstoffindustrie sieben Folgearbeitsplätze in den nachgelagerten Industrien. Die Baustoff- und Rohstoffindustrie sichert damit
über 900..000 Arbeitsplätze in Deutschland.

Kies

Wieviel Rohstoffe verbraucht
 eine Deutsche/ein Deutscher
 im Schnitt in seinem Leben?
>>>

Flächen

Wieviel Fläche nimmt die Sand- und Kiesindustrie in Anspruch?
>>>

SBBedien

Wieviel Arbeitsplätze
bietet die Sand- und
Kiesindustrie in
Deutschland?
>>>

Verwendung Verwendung

Wofür wird Kies und Sand
gebraucht?
  >>>

Die regionalwirtschaftliche Bedeutung der Kiesindustrie.
Eine interessante Abhandlung von Dr.Olaf Enger. 

Zur Internetseite des Bundesverbandes der Kies- und Sandindustrie
Abhandlung Dr.Enger Download